Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
riehemanns25.travel-and-cruise.overblog.com Reise / Kreuzfahrt / Schiffsreise / Norwegen, Ostsee ...

Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger

Heidrun Riehemann
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger

Unsere erste Kreuzfahrt führte uns schon in den Geiranger-Fjord - jetzt gibt es also ein Wiedersehen mit diesem wunderschönen Fleckchen Erde ! Bei der Einfahrt in den Fjord ist es trüb und grau , aber auch so ist es ein schönes Erlebnis ! Wir - mein Mann und ich - sind früh an diesem Morgen aufgestanden um diese Passage zu erleben.Mein Mann allerdings noch etwas früher als ich . Irgendwie fehlte mir ein wenig der Antrieb.

Das Schiff fährt langsam und ruhig und die steilen Felswände ziehen vorbei. Erst langsam wird es hell und der Tag beginnt. Solange es trocken bleibt und sich vielleicht auch noch der Dunst im Fjord auflöst , sind wir schon sehr zufrieden. Irgendwie hat es ja gerade mt diesen Wolken und Nebelschwaden schon wieder etwas Besonderes.

Nach dem Frühstück warten wir auf`s Tendern, was sich heute doch etwas verzögert. Wir haben einen Ausflug gebucht, der bald starten soll und uns zur Herdalssetra Ziegenalm bringen wird. Den Dalsnibba kennen wir schon und der Kinder wegen sollte es jetzt etwas anderes sein, als die Geiranger Klassiker. Zuhause hatten wir schnell festgestellt, daß es individuell unmöglich ist, zur Ziegenalm zu gelangen - also haben wir diese Tour über Tuicruises gebucht. Zuerst geht es mit dem Bus in Richtung Adlerkehre für einen Fotostop . Leider zeigt sich der Fjord weiterhin trüb und grau. Dann fahren wir in`s Hinterland, sehen viel Natur, Seen, Wasserfälle . Die Ziegenalm besteht aus einigen kleinen Holzhäuschen, die zum Teil als Ferienhäuser genutzt werden. Junge Frauen betreiben die Alm und stellen dort verschiedene Käse her. Es ist ein schöner Ort, so ruhig , so urig , in mitten purer norwegischer Natur.

Das Gedränge zur Käseverkostung lassen wir ganz schnell hinter uns und sehen uns lieber draussen um . Die Kinder freuen sich über die neugierigen Ziegen und unsere kleine Tochter ist noch begeisterter, als sie drei Fjordpferde auf dem Gelände erblickt . Alle Tiere können sich frei bewegen, kennen keine Koppel, keinen Zaun und es ist faszinierend, wie sie fremden Menschen begegnen . Unsere Tochter - begeisterte Reiterin  und absoluter Pferde-Fan geht auf eines der Norweger.Ponies zu und dieses legt sich neben ihr in`s Gras, läßt sich sanft streicheln und strahlt so viel Ruhe aus . Was für ein schöner Moment !

Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger

Der Ausfflug war eine gute Wahl , die Ziegenalm ein friedlicher Ort und drum herum ist die Landschaft sehenswert. Wir legen bei der Weiterfahrt noch einen Stop an einem See ein, bevor es wieder zurück nach Geiranger geht. Dort angekommen bummeln wir noch ein wenig durch die Souvenirshops , gönnen uns nahe der Pier noch ein leckeres , sahniges Geiranger-Eis und nutzen dabei etwas das freie W-LAN .Nachdem wir bereits vor der Reise in einem Social Media Netzwerk einen netten Kontakt zu unserem Kapitän hatten , schreibe ich ihm hier noch schnell eine PN mit einem lieben Gruß und die Anmerkung, daß wir uns sehr freuen würden, ihn auf dieser Reise vielleicht auch persönlich kennenzulernen. Wenig später beginnt es zu regnen. An der Anlegestelle servierte gerade noch der Hotelmanager der MS1 den Gästen frische Waffeln . Auch wir probieren davon, bevor wir in`s nächste Tenderboot steigen.

Kurz nach dem Ablegen der MS1 erwartet die Gäste ein kulinarisches Highlight : das immer beliebte Schoko-Früchte - Buffet ! Wir können da natürlich auch nicht widerstehen und lassen es uns schmecken.

Wenig später erreicht das Schiff die "Sieben Schwestern " und unser Kapitän begeistert die Gäste mit einer 360°-Drehung des Schiffes  ! Ein unvergessliches Erlebnis , auch wenn es dabei wieder leicht regnet ! Wir sehen den Captain einen kurzen Moment auf der Nock . Ich überlege, ob er wohl meine Nachricht bekommen hat , denn gleich nach dem Versenden meiner PN hatte ich kein Netz mehr. Wer weiss -die Reise ist noch lang , der Kapitän mischt sich gern unter die Gäste ... es wird sich schon irgendwann ein kurzes "Hallo" ergeben !

Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger
Zum Nordkap mit der Mein Schiff 1 - 3.) Geiranger

Die leckeren Schokofrüchte sättigen sehr gut und daher fällt das Abendessen heute eher klein aus .Beim abendlichen Bingo in der TUI-Bar versuchen wir unser Glück. Im Theater ist die Show " Lachen machen " angekündigt , Wir haben nicht so große Lust darauf.

Wir lassen den Abend ruhig ausklingen und als wir zur Kabine gehen, wartet eine überraschung auf uns : An der Tür finden wir einen Briefumschlag und darin ein Schreiben  - eine Einladung zur Brückenführung am nächsten Vormittag ! Der Kapitän hat scheinbar auf meine Nachricht reagiert und wir freuen uns sehr darauf, ihn zu treffen !

Vom Geiranger aus bewegt sich das Schiff hinaus auf das offene Meer - Honningsvag und dem Nordkap entgegen. Etwa eineinhalb Tage werden wir zuvor über`s Meer fahren. Zeit zum Erholen und für Schiffsaktivitäten .

Doch was uns in den nächsten Stunden erwartet, hatten wir weniger auf dem Plan ! Ahnungslos gingen wir zu Bett , doch mussten wir bald feststellen, daß es schwierig wird, Schlaf zu finden. Stürmisch wurde es in dieser Nacht und die See entsprechend unruhig. Rollende Schiffsbewegungen allein - damit hätten wir sicher noch bestens schlafen können. Leider gab es aber in der Umgebung unserer Kabine ein technisches Problem : in wenigen Sekunden Abstand donnerte irgendetwas irgendwo dagegen - das ganze klang, als würde man am Ende einer Bowlingbahn liegen. Zuerst glaubten wir, daß womöglich ein Putzwagen vom Housekeeping hin und her rollt. Dies konnte jedoch nach einem Anruf an der Rezeption ausgeschlossen werden. Ein Techniker wurde geschickt - auch dieser fand keine Ursache. Stunde um Stunde verging- ohne einen Moment Ruhe, geschweige denn Schlaf . Mehrmals riefen wir noch bei der Rezeption an - das Problem blieb. Völlig übermüdet machte ich mich irgendwann am ganz frühen Morgen auf den Weg zur Rezeption - kein einziger Gast ist um diese Zeit auf den Fluren zu sehen . Der Mann an der Rezeption hat auch keine Lösung parat. Nicht mal eine andere Kabine kann er uns anbieten. Das Schiff ist ausgebucht - nur eine Zweierkabine gäbe es noch. Doch er schickt nochmals einen anderen Techniker zu uns . Der junge Mann hört das Geräusch und hat sofort eine Idee. er verschwindet für kurze Zeit und dann ist Ruhe ! Endlich ! Während sich jetzt die ersten Gäste für das Frühstück vorbereiten, legen wir uns in`s bett - wenigstens ein bißchen . Die Brückenführung wollen wir ja nicht verpassen !   

Kommentare